Freitag, Dezember 3, 2010

Auf den Lader achten

Inselwechselrichter gibt es - wie erwähnt - viele. Meist hat man vor, eine kleine Anlage aufzubauen, die dann möglichst preiswert sein soll und dementsprechend lieblos zusammengestellt wird.

Entweder man fragt jemanden im Bekanntenkreis oder gleich die Experten von www.umes-solutions.de. Wie sieht nun eine solche Insel-Solaranlage aus?
Nun, da ist zuerst einmal das Panel. Hier kann man - in gewissen Grenzen - sparen. Man sollte sicher keinen Schrott kaufen (der leider auf Ebay häufig angeboten wird), aber etablierte chinesische Hersteller wie Suntech oder ET kann man durchaus wählen. Im Gegensatz zu einer Einspeiseanlage ist die Investition überschaubar und ein möglicher Schaden falls der Hersteller die 20 Jahre Garantie nicht erfüllen kann damit auch.
Das nächste Element ist der Laderegler. Hier kann man irgendetwas kaufen oder die PRS Serie von Steca, z.B. bei www.umes-shop.de erhältlich. Der Betrag, den man potentiell sparen kann, ist überschaubar, und Steca hat sehr gute und robuste Regler.
Die Solarbatterie ist ein eigenes Thema, dem sich dieses Blog demnächst widmen wird. Aber auch hier gilt eher: Lieber ein paar Euro mehr und Ärger vermeiden.
Bei den Inselwechselrichtern sollte man in jedem Fall darauf achten, dass die Spannung entweder trapezförmig oder sinusförmig ist (kein Rechteck!) und dass ein Batterielader vorhanden ist. Damit kann über ein externes Aggregat die Solarbatterie wieder aufgeladen werden und die Party kann weiter gehen, auch wenn die Batterie leer ist. Das Aggregat kann übrigens wieder sehr klein und preiswert sein…

Montag, November 29, 2010

Preiswerter Wechselrichter

Der SP3000-C von umes ist ein feiner preiswerter Inselwechselrichter.

Er leistet 3000W, die er aus der Solarbatterie bezieht. Kurzzeitig ist er sogar bis 3600W belastbar. Die Ausgangsspannung ist trapezförmig mit den erwähnten Vor- und Nachteilen. Eine Fernsteuerung kann separat erworben werden, und damit lässt sich der Wechselrichter einfach ein- und ausschalten.

Was aber richtig schön und nicht so einfach erhältlich ist, ist dass er noch eine Ladeelektronik hat, die aus einem 230V-Anschluss gespeist wird. Damit lässt sich also eine einfach USV (Unterbrechungsfreie Stromversorgung) aufbauen. Oder - wenn man eine solare Inselanlage (off grid) betreibt und die Sonne über Solarpanel und Laderegler die Batterie nicht ausreichend aufladen, kann man mit einem günstigen externen Generator auch die Solarbatterie laden.

Von heute an bis zum 15. Dezember bietet www.umes-shop.de den Lesern dieses Blogs ein Sonderangebot an. Wer im Onlineshop ein Derivat des SP3000-C bestellt und an info@umes-solutions.de eine Email mit dem Betreff “Blogangebot3000C” schickt, der bekommt 10% Rabatt.

Freitag, November 26, 2010

3 Arten von Inselwechselrichtern

Die verfügbaren Inselwechselrichter sind grob in drei Klassen einzuteilen:

1. PWM-Geräte
2. Inselwechselrichter mit Trapezspannung
3. Inselwechselrichter mit Sinusspannung

Allesamt hängen sie an einer Solarbatterie und bilden eine unabhängige Stromversorgung (off-grid). Die meisten Geräte funktionieren auch mit allen drei Arten. ABER

Die PWM-Geräte können sehr leicht zu Schäden führen, vor allem an Schaltern und Kondensatoren, die in solchen Geräten verbaut sind. Der Grund sind die extrem steilen Flanken, die ein solches Gerät bei Vollast produziert und die beim Anlauf von Elektromotoren (z.B. Pumpe oder Staubsauger) sehr gerne auftreten. Die daraus resultierenden Spannungsspitzen an den Schaltern können zu deren Zerstörung führen.

Inselwechselrichter mit Trapezspannung können zwar in Extremfällen zu Geräuschen führen und den Gesamtwirkungsgrad des Systems (Solarpanel, Laderegler, Solarbatterie und Inselwechselrichter) heruntersetzen, zu Zerstörungen kommt es jedoch nicht.

Die Sinusgeräte sind die besten. Ihre Ausgangsspannung unterscheidet sich so gut wie garnicht von der Spannung, die aus unseren Steckdosen kommt. Ein Inselwechselrichter mit Sinusspannung ist im Gegensatz zu einem Netz-Wechselrichter nicht so einfach aufzubauen. Daher sind diese Geräte meist teurer.

Umes verkauft Inselwechselrichter nur mit Trapezspannung und Sinusspannung. Bei den Trapezgeräten bieten wir unsere Hausmarke an. Diese Geräte sind sehr robust und preiswert. Sinusgeräte verkaufen wir von dem Schweizer Hersteller Studer.

Referenz: www.umes-shop.de

Freitag, November 19, 2010

Inselwechselrichter

Inselwechselrichter sind Geräte, die aus der Gleichspannung einer statischen Stromquelle - meist einer Batterie - eine Wechselspannung machen, wie wir sie zuhause nutzen.

Eine exzellente Quelle für Inselwechselrichter ist: www.umes-shop.de